Artfiles zieht um

Nach fünf Jahren im Heidenkampsweg im Süden Hamburgs ist es Ende diesen Monats mal wieder soweit: Artfiles zieht um in neue Büroräume.

Vieles unterscheidet diesen Umzug von unseren vorigen Büroumzügen. Einiges davon möchte ich hier mal vorstellen:

grosseshafenbecken1

Blick auf das Große Hafenbecken und auf die halbfertige Elbphilharmonie

Der größte Unterschied zu den bisherigen Umzügen ist vor allem, dass wir nicht nur einmal, sondern gleich zweimal umziehen. Aus einem Artfiles Büro werden zwei. Unser Hauptbüro wird sich in Zukunft im Herzen von Hamburg am Millerntor in St. Pauli befinden. Im Atlantic Haus haben wir im 17. Stock ein kleines aber feines Büro gefunden. Dort verfügen wir zwar über einen fantastischen Blick über Hafen und Innenstadt aber über bedeutend weniger Büro- und vor allem keine Lagerfläche.

Direkt bei unserem Rechenzentrum in der Wendenstraße 408 haben wir daher weitere Büro- und Lagerflächen angemietet. Das Büro direkt am Rechenzentrum ermöglicht uns als einer der wenigen Rechenzentrumsbetreiber in Hamburg einen qualifizierten Techniker und kompetenten Ansprechpartner für unsere Kunden täglich von 9 bis 22 Uhr vor Ort zu haben.

Mit dem Umzug und der Verteilung auf zwei Bürostandorte gehen auch einige technische und organisatorische Veränderungen einher. Eine dieser Veränderung ist vor zwei Wochen schon unfreiwillig zutage getreten: Unsere VoIP-Telefonanlage ist aus unseren Büroräumen ins Rechenzentrum gewandert. Dabei ist die Telekom leider einmal mehr ihren Ruf als berechenbar unberechenbarer Dienstleister gerecht geworden, und hat für mehrere Tage unsere Telefonnummern ins Nirvana geschickt.

landungsbrücken

Die Hamburger Landungsbrücken

Glücklicherweise wird es wohl das letzte Mal gewesen sein, dass wir auf diese nervenzerrende Weise von einem Telefonprovider abhängig waren. Egal an welchem Standort werden wir in Zukunft lediglich einen Internetzugang benötigen. Einen Umzug unseres Telefonanschlusses wird es nicht mehr geben müssen.

Neben der Ablösung unseres klassischen Telefonanlagen-Systems lösen wir auch unser festes Büronetz auf. Im Sinne von mehr Sicherheit und größerer Flexibilität wird es für alle Mitarbeiter nur noch per VPN ins interne Artfiles Netz gehen, egal an welchem Standort sie sich befinden.

Beide Maßnahmen zusammen ermöglichen uns eine sehr schlanke IT Installation in unseren Büros: mehr als einen WLAN Access Point und eine performante Anbindung braucht es nicht.

Blohm und Voss und der Containerhafen

Im Atlantic Haus besteht diese Anbindung aus einer sogenannten Dark Fiber, also einer direkten Glasfaserverbindung direkt ins Rechenzentrum. Per CWDM Verfahren können wir auf dieser Leitung bis zu 18 10 Gbit/s Leitungen schalten und so auch andere Mieter im Atlantic Haus mit extrem schnellem Internet zu sehr günstigen Preisen versorgen.

 

Ein weiterer Baustein unserer Strategie der schlanken Bürotechnik ist die Abschaffung unseres zentralen Fileservers, der durch eine Owncloud Installation abgelöst wurde. So hat jeder Mitarbeiter immer alle aktuellen Dokumente auf seinem Rechner, ohne dass wir unsere Daten in die Hände externer Datenkraken geben müssen.

Alle diese Veränderungen haben viel Vorarbeit erfordert. Nun ist es endlich soweit: Ab 1.12.2013 sind wir unter unserer neuen Adresse zu erreichen:

Artfiles New Media GmbH
Zirkusweg 1
20359 Hamburg

Wir freuen uns auf hoffentlich viele gemeinsame erfolgreiche Jahre gemeinsam mit unseren Kunden am neuen Standort.

This entry was posted in Artfiles. Bookmark the permalink.

2 Responses to Artfiles zieht um

  1. Hallo Artfiles Team,

    als zufriedener Kunde nun seit über bald 8 Jahren freut es mich eure Entwicklung mit zu verfolgen und wünsche euch weiterhin viel Erfolg mit eurer neuen Austattung.

    Viele Grüße,
    Dietmar Reigber

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *